Gemeinsam für ein lebenswertes Bad Oeynhausen

 

Die Bürger für Bad Oeynhausen sind ein überparteilicher Verein der 2009 von Bürgern der Stadt aus allen politischen Richtungen und allen Stadteilen gegründet worden ist. User Credo lautet unabhängig von Parteizwängen Kommunalpolitik im Sinne der Bürger zu gestalten und nicht überregionalen parteiideologischen Interessen zu folgen. Probleme in Bad Oeynhausen gehören angepackt und gelöst und nicht aufgeschoben und ausgesessen. Wir sind was unser Name sagt „Bürger für Bad Oeynhausen“.

Die BBO ist gegenwärtig mit 5 Ratsmitgliedern im Stadtrat vertreten.

 

Ein kinder- und familienfreundliches Bad Oeynhausen

 

Kindern aller Altersgruppen ist ein qualitativ hochwertiger Betreuungsplatz zur Verfügung zu stellen. Dabei sind die Gebühren sozial verträglich und familienfreundlich zu gestalten. In beiden Fällen wurde in unserer Stadt schon viel erreicht. Ein Kindergarten ist neu gebaut worden. Ein weiterer in der konkreten Planung.

Gemeinsam mit SPD, Grünen, UW und Linken wurden die Elternbeiträge sozialverträglich angepasst. Bad Oeynhausen gehört damit nach einem aktuellen Vergleich zu den Kostengünstigsten Kommunen in OWL.

In Bad Oeynhausen sind mit 2 Realschulen, Gesamtschule und Gymnasium alle Schulformen vertreten. Hinzu kommen noch die Körperbehindertenschule und die Bernardschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen. Wir wollen die Voraussetzungen dafür schaffen das diese Schulen in Bad Oeynhausen erhalten bleiben.

Getreu dem Motte kurze Beine kurze Wege müssen alle Grundschulen in Bad Oeynhausen erhalten bleiben. Ausreichende finanzielle Mittel für Sanierung und Entwicklung sind bereit zu stellen. Der exorbitante nicht am Bedarf orientierte Ausbau der Grundschule Eidinghausen beschlossen von CDU, Grünen, UW, FDP und Linken läuft diesen Zielen zu wieder. Die Schulverbünde Werste /Wulferdingsen und Volmerdingsen werden dadurch in ihrem Bestand gefährdet. Dringend benötigtes Geld für die Sanierung anderer Grundschulstandorte steht nicht mehr zur Verfügung.

Nur ein lebenswertes Bad Oeynhausen kann auch Kinder- und familienfreundlich sein. Dafür benötigen wir zukunftsfähige Mobilität, Schutz von Natur und Umwelt und eine sichere und saubere Stadt.

 

Nur sichere Finanzen schaffen Handlungsfreiheit

 

Wir müssen dauerhaft mit dem Geld was wir einnehmen auch auskommen. Die BBO hat die Haushaltswirtschaft bis zur letzten Kommunalwahl massiv kritisiert. Gemeinsam mit dem von der BBO unterstützten Bürgermeister Achim Wilmsmeyer gelang es die Finanzen der Stadt neu auszurichten und die Haushaltssicherung zu beenden. Moderate Steuererhöhungen waren dabei notwendig. Unser Ziel ist es jedoch, die Steuern bis 2020 wieder zu senken. Erstmalig wurde wieder Geld für die längst überfällige und sein Jahren vernachlässigte Sanierung von Straßen, Schulen und öffentlichen Gebäuden bereit gestellt.

 

Gesundheitsstadt Bad Oeynhausen

 

Gesundheit und Tourismus sind die Hauptwirtschaftszweige und die größten Arbeitgeber in unserer Stadt. Um diese zukunftsträchtigen Wirtschaftsbereiche zu stärken sind gesunde Lebensbedingungen und der Erhalt der Naherholungsgebiete unabdingbar. Das heißt die städtischen Entscheidungen müssen sich an diesen Zielen orientieren. Bad Oeynhausen hatte als Kurstadt ehemals Weltruf. Warum sollten wir uns nicht daran orientieren und mit einem Gesundheits- und Tourismuskonzept den großen Wurf wagen?

 

Die sechs Säulen des Erfolgs unserer Stadt:

 

 Demokratische Erneuerung und politische Aufrichtigkeit:

Mehr Bürgerbeteiligung! Die Bürger unserer Stadt sollen auch außerhalb von Wahlen an grundsätzlichen Entscheidungen teilhaben. Dazu sind freiwillige Bürgerentscheidungen bei wesentlichen Themen notwendig. Politische Entscheidungen brauchen Transparenz und Bürgernähe. Anfragen von Einwohnern müssen ernst genommen und die bereits durch die Hauptsatzung der Stadt Bad Oeynhausen bestehenden Möglichkeiten der Einwohnerbeteiligung genutzt werden.

 

  Effiziente  und  bürgerfreundliche  Verwaltung! Räumliche Konzentration der städtischen Verwaltung und sinnvoller Einsatz des vorhandenen Personals. Zusammenarbeit mit Nachbargemeinden ausweiten. Angebote für den Bürger erhalten, Kosten senken und gemeinsame Ziele (z.B. in den Bereichen Sport und Kultur, Energieversorgung, Naturschutz) verfolgen.

 

  Eine  seriöse  Finanzwirtschaft  sichert die Handlungsfähigkeit der Stadt Bad Oeynhausen. Im Umgang mit den städtischen Finanzen sind Ehrlichkeit und Transparenz gefragt - mit undurchsichtigen Finanzgeschäften muss Schluss sein. Stadt und Staatsbad müssen wirtschaftlich geführt werden.

 

  Durch optimale Wirtschaftsbedingungen örtliches  Handwerk und Gewerbe  stärken. Vorrangige Vermarktung vorhandener Gewerbebrachen anstatt Ausweisungen neuer Gewerbegebiete.

 

  Gesundheit und Tourismus sind die Hauptwirtschaftszweige und die größten Arbeitgeber in unserer Stadt. Um diese zukunftsträchtigen  Wirtschaftsbereiche  zu  stärken sind gesunde Lebensbedingungen und der Erhalt der Naherholungsgebiete unabdingbar. Wir brauchen eine attraktive Stadt, in der die Staatsbadimmobilien genutzt und nicht nur verwaltet werden.

 

  Bewahrung der ökologischen Funktion des unteren Werretales. Bad Oeynhausen war im Bereich Natur-  und  Umweltschutz führend. Das Ergebnis war im Jahr 1995 die Ernennung zum Bundessieger Naturschutz. An dieser Stelle muss wieder angesetzt werden. Wir wollen die Landschaft als Lebensgrundlage erhalten und eine funktionierende Landwirtschaft fördern.

 

 

Über uns